Archiv 2021

Andere Jahre: 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | Alle



Berliner Nikolauslauf (4.12.)

Emil berichtet:
Nach kurierter Krankheit das erste mal wieder gelaufen. Platz 2 beim Nikolaus Lauf (Drittelmarathon) in 1:08:09.
Lasst uns doch nächstes Jahr mal eine CR-Staffel machen, der Lauf ist zu empfehlen.

Emil wurde übrigens Sieger seiner Altersklasse!

Gratulation!


Parkrun in der Hasenheide (4.12.)

Auch heute wieder mit Stefan und Sohn Emil, die nach 20:54 zusammen ins Ziel kamen.
Gratulation!


Herbstwaldlauf / Gunni-Sachs-Gedenklauf (28.11.)

Siggi läuft über die 11km Waldstrecke 48:02 und wird Sechster seiner Altersklasse (Gesamtplatz 43).
Unser Vereinskollege Reiner (Braun) läuft für die BamseBumsBärchen (44:23) und wird hier deshalb auch gar nicht erwähnt .

Gratulation!


Parkrun in der Hasenheide (27.11.)

Stefan unmittelbar vor dem Start zu seinem Sohn Emil "Was laufen wir denn heute?" Anscheinend konnten sie sich noch rechtzeitig einigen , denn sie reichten nach 20:52 zusammen das Ziel. Nur Hund Emmi wurde nicht gefragt, vielleicht hat sie deswegen eine kurze Pause eingelegt und Stefan zu einem Zwischensprint gebracht . Michael ging es ruhig an und war nach 24:33 im Ziel.


SCC Berlin 5.000m-Lauf (25.11.)

Claus schreibt:
Said entschloss sich ca. 5 Minuten vor dem Start, doch mitzulaufen - ohne Einlaufen, Steigerungen o. ä. Dafür begann er verhalten und steigerte kontinuierlich das Tempo. Nach dem tollen Paarlauf, sowohl Platzierung als auch Zeit, lief Anna eine persönliche Bestleistung, ebenso wie Andreas. Gratulation an alle! Als Zuschauer waren auch Monique, Christian und Emma dabei.

ERGEBNISSE:

  Said
  Andreas
  Anna
  18:31
  18:38
  20:24

 - PB
 - PB


Parkrun in der Hasenheide (20.11.)

Stefan heute zusammen mit Sohn Emil in 29:46.


SCC Berlin Paarlauf bei Flutlicht & Musik (18.11.)

Dieses Jahr konnte der Paarlauf des SCC Berlin wieder stattfinden, allerdings spielte das Wetter überhaupt nicht mit. Bereits beim 30-Minuten-Wettbewerb nieselte es, bei den 60 Minuten goss es dann wie aus K&uuuml;beln. Trotzdem gab es tolle Laufleistungen.

Im 30-Minuten-Lauf kamen Lea und Sophie auf 7.500m und wurden bei den Frauen Dritte. Nach langer Zeit wieder mit dabei, liefen auch Monique und Christian die 30 Minuten und wurden mit 6.995m Zweite in der Mixed-Wertung. Nach dem 60-Minuten-Wettbewerb gab es wegen des Regens leider keine Siegerehrung, eine Entscheidung, die kaum jemand von den ohnehin schon nassen Teilnehmenden verstand. Anna und Marten gewannen mit 17.240m den Mixed-Wettbewerb. Paul und Mario liefen mit 18.275m nur knapp geschlagen auf Platz 4. Emil und Mark erreichten 17.525m, Siggi und Moritz 16.525m. Alles erst einmal noch inoffiziell. Gratulation euch allen!

Claus (wie immer) danke für die Betreuung und die Organisation der Laufpaare, sowie Daniel für das Rundenzählen.


Bilder von Claus

ERGEBNISSE:

  Lea und Sophie
  Monique und Christian

  Paul und Mario
  Emil und Mark
  Anna und Marten
  Siggi und Moritz
  30 Minuten
  30 Minuten

  60 Minuten
  60 Minuten
  60 Minuten
  60 Minuten
  7.500m
  6.995m

  18.275m
  17.525m
  17.240m
  16.525m
 - Platz 3
 - Platz 2

 - Platz 4
 - Platz 8
 - Sieger*in
 - Platz 11
 - Frauen
 - Mixed

 - Männer
 - Männer
 - Mixed
 - Männer


Berlin-Brandenburgische Meisterschaften im Crosslauf (14.11.)

Nur zwei Sekunden hinter dem Dritten wurde Stephan über 6.800m in seiner Altersklasse Vierter (30:08). In der Mannschaft mit Gildaz (29:15) und Daniel Janicki (29:21) wurde er Meister in der M40/M45.

Stefans Kinder (für die Turngemeinde in Berlin laufend) wurden in ihrer jeweiligen Altersklasse Dritte (Maralena) bzw. Siebter (Emil). Emil wurde auch Mannschaftsvizemeister in der mU16 Berlin.

Sabine Lahmann wurde übrigens Meisterin in ihrer Altersklasse (22:23 - 4.600m) ebenso wie Vera Pöhl (21:41 - 4.600m).

Gratulation!


Parkrun in der Hasenheide (13.11.)

Obwohl morgen für die Crosslaufmeisterschaften gemeldet, lief Stefan auch heute den parkrun in der Hasenheide (23:49).

Gute Beine auch morgen, Stefan!


SCC Berlin / TG Wilutzky erfolgreich beim Mannschaftshalbmarathon (7.11.)

Etwas kühl und an manchen Stellen windig kalt, aber der starke Regen hat zum Glück keine unserer Staffeln mehr beim Laufen erwischt.

Sieger in 1:27:21 wurde die Mannschaft mit Gildas, Mario, Paul und Zelalem. Nur um wenige Sekunden von dem zweitplatzierten Team der TG Südwest (1:22:16) geschlagen, wurde die Mannschaft mit Andreas, Mark, Moritz und Stefan Dritte (1:28:22). Das Team SCC Berlin TG Endbeschleunigung mit Daniel (Janicki), Matthias (Hambrock), Susanne und Viviane wurde in 1:37:01 Sechste (schnellste Mixed-Mannschaft). Die Mannschaft mit Helge, Matthias, Michael und Olli lief in 1:47:57 auf den 10. Platz.

Danke an Claus für die Organisation der Mannschaften und die Betreuung, Sophie, Claus und Janis Danke für das Anfeuern und die Fotos.


Bilder von Sophie und Claus

Weitere Bilder gibt es hier.


Parkrun in der Hasenheide (6.11.)

Stefans Sohn Emil läuft den heutigen Lauf in 20:09, eine persönliche, neue Bestzeit bei einem 5km Parkrun.
Gratulation!


Holger und La Corsa dei Santi (1.11.)

Holger schreibt:
Pünktlich um 12 Uhr, al mezzogiorno, habe ich heute an Allerheiligen auf dem Petersplatz in Rom den päpstlichen Segen an einem Lauf entgegengenommen, an dem ich nicht teilgenommen habe. La Corsa dei Santi. Papst Franziskus dankte in seiner Ansprache zu Allerheiligen allen Läufern, deren Startgebühr zugunsten armer Kinder in Kolumbien gesammelt und vom Vatikan dann hoffentlich auch überwiesen wird. Ich hätte gerne mitgemacht, bin aber erst am Nachmittag zuvor in Rom angekommen und wusste nix von dem Lauf. Egal, den pääpstlichen Segen habe ich jetzt für alle künftigen Kilometer. Tanti auguri da Holger


Bilder von Holger


Herbstlauf der TG Wilutzky (31.10.)

Angenehme Lauftemperaturen, Sonnenschein, etwas Gegenwind entlang der Spree und von Claus wieder gut organisiert, bot der Herbstlauf der TG Wilutzky im Plänterwald noch einmal die Gelegenheit, eine (insbesondere für die Spiridonwertung noch fehlende) Strecke zu laufen.

Leider starteten nur fünf Läufer, darunter als herzlich willkommener Gast Wilfried Köhnke vom PSV Berlin. Schnellster Läufer war heute heute Alex. Matthias lief seine schnelle Zeit als Endbeschleunigung eines langen Sonntagslaufes.


Bild von Claus

ERGEBNISSE:

  Alexander
  Said
  Wilfried Köhnke

  Michael (Schatz)
  Matthias (Fuchs)
  39:46
  40:17
  52:03

  21:28
  24:26
 - 10km
 - 10km
 - 10km

 - 5km
 - 5km

Alle Urkunden und weitere Bilder findet ihr hier, Ergebnisse (inkl. Zwischenzeiten) hier.


Friedrich-Ludwig-Jahn-Lauf (31.10.)

Beim Crosslauf in der Hasenheide wurde Stefan über die 10,8km-Distanz in 45:44 Gesamtdritter und Sieger seiner Altersklasse.
Gratulation!


Andreas und Stefan beim parkrun (30.10.)

Andreas schreibt:
Hab mal wieder beim Parkrun mitgemacht. Lief ganz gut bei mir mit 19:08, Stefan mit Hund oder umgekehrt liefen 20:54.

Gratulation!


Müggelsee Halbmarathon (24.10.)

Emil berichtet:
Ich bin heute den Müggelsee HM gelaufen - leider ein eher durchmischtes Erlebnis. Mehrmals falsch geführt, Strecke nicht richtig gekennzeichnet, Streckenposten, bei denen man den Kurs erfragen muss (generell zu wenig davon). 3G wurde nicht kontrolliert und der Veranstalter hat es schon wieder nicht geschafft, rechtzeitig die Medaillen vor Ort zu haben. Organisatorisch eher drittklassig.

Unterm Strich Platz 40, AK 15 in 1:26:46.

Gratulation Emil!


Störitzsee-Lauf - BBM 10km Straße (23.10.)

Liebevoll organisierte (eigentlich Ultralauf-) Veranstaltung. Morgens sehr kalt, aber beim Start gute Lauftemperaturen mit ein wenig zu viel (kaltem) Wind.

Allerdings ist eine "Straßen"meisterschaft , bei der 1/5 der Strecke auf Waldwegen verläuft, schon etwas ungewöhnlich. Was man allerdings von anderen Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften kennt und fast schon erwarten konnte, war das lange Warten auf die Siegerehrung inklusive falscher Auswertung, dieses Mal bei den Mannschaften.

Mit dem Gesamtsieger Moctare Simpore (32:27) und der Gesamtsiegerin Agnes Thurid Gers (35:20) sowie zahlreichen Meisterschaften (Agnes Thurid, Karsta, Moctare, Gildaz, Axel) und Treppchenplatzierungen schnitt der SCC Berlin sehr erfolgreich ab.

Leider waren nur zwei Läufer der TG Wilutzky dabei: Olli lief trotz Achillessehenproblemen in 42.10 auf Platz 4 seiner Altersklasse und wurde dort zudem Mannschaftsvizemeister. Michael wurde in 43:31 Dritter in der M60. Mit vier anderen Unentwegten schwamm er nach dem Zieldurchlauf noch eine kurze Runde im nicht mehr ganz sommerlich warmen Störitzsee.

Großen Dank gebührt wieder Claus, der nicht nur Olli und Michael zum ohne Auto schwer erreichbaren Laufort gefahren und betreut hat, sondern vor Ort (und selbstverständlich für alle SCC Berlin Starter*innen) auch die Startgebühren bezahlt, die Verteilung aller Startnummern bis kurz vor dem start übernommen und bis zum Ende aller Siegerehrungen gewartet hat, um alle SCC Berlin Urkunden und Medaillen mizunehmen, auch wenn er deshalb zu spät zu einem Geburtstag kam. Das sei gerade all denen im Verein gesagt, die immer mal wieder meinen, Claus anmachen zu müssen.



Bilder von Claus und Olli

ERGEBNISSE:

  Olli

  Michael
  42:11

  43:31
  AK: 4
  Mannschaftsvizemeister
  Altersklassendritter



Moritz bei der Challenge Peguera Mallorca (16.10.)

Moritz beendete den Mitteldistanztriathlon nach 5:07:01 auf Platz 170.
Gratulation Moritz.

Bilder von Moritz


Stefan gewinnt parkrun in Hellbrunn (16.9.)

Stefan lief heute nicht in der Hasenheide, sondern in Hellbrunn. Den dortigen parkrun gewann er mit deutlichem Vorsprung in 20:03.
Gratulation!

In der Hasenheide lief Michael (23:30) heute alleine den dortigen parkrun, den er als Zwischenbeschleunigung in seinen langen Wochenendlauf einbaute.


25km von Berlin (10.10.)

Gute Lauftemperaturen, aber leider an einigen Stellen etwas Wind. Trotzdem liefen die Claus Runners zwei Wochen nach dem Marathon tolle Zeiten. Schnellster Claus Runner über 25km war Emil (während des Rennens immer schneller werdend) in 1:39:13 (Platz 28 und AK: 16). Michael wurde in 1:57:30 Dritter seiner Altersklasse.
Über die 10km-Strecke lief Paul eine 34:17 und wurde Achter in der Gesamtwertung und Zweiter seiner Altersklasse.
Unsere Vereinskollegin Karsta (W55!) lief übrigens beim 25km-Lauf eine 1:45:43 und wurde als Gesamtvierte Siegerin ihrer Altersklasse.
Danke Claus und Daniel, Moni und Bernd Hübner, Horst Bellack und allen anderen für die Anfeuerung an der Strecke.

Michael muss noch etwas meckern:
Leider mussten die Veranstalter*innen auch dieses Jahr wieder beweisen, dass ihre Läufe zu den schlecht organisierten gehören. So musste man die schlecht ausgeschilderte Startnummernausgabe in der Mall of Berlin erst einmal suchen, nur um dann vor allem am Samstag in großen Schlangen lange anstehen. Der Kleiderbeutel war so klein, dass man fast nur ein Handtuch unterbringen konnte. Angesichts herbstlicher, kühler Temperaturen ja kein Problem . Dafür durfte man dann bei der Abgabe dieses Minibeutels noch einmal in längeren Schlangen anstehen. Dass die Starteinteilung nie stimmt, so dass man auch dieses Jahr deswegen auf dem ersten Kilometer schon mal wieder fast zum Stehen kommt, und es selbstverständlich auch für die 25km-Läufer*innen nur alle 5km Wasser gibt, kennt man ja schon. Man müsste sich eigentlich fragen, warum läuft man da eigentlich immer noch mit, gäbe es nicht den immer wieder tollen Zieleinlauf durch das Marathontor ins Olympiastadion.


Bilder vom Matthias (auch am Sonntag im Dienst 😀)


Bilder vom Horst Bellack. DANKE

ERGEBNISSE:

  Emil
  Olli
  Michael
  Matthias

  Paul
  1:39:13
  1:52:39
  1:57:30
  2:06:33

  34:17
  Platz: 28
  Platz: 124
  Platz: 228
  Platz: 439

  Platz: 8
  AK: 16
  AK: 14
  Altersklassendritter
  AK: 56

  Altersklassenzweiter
  25km
  25km
  25km
  25km

  10km



Mark und Alex beim Brocken-Marathon (9.10.)

Mark berichtet:
Bei allerbestem Herbstwetter mit Temperaturen um die 6 Grad und reichlich viel Sonne sind Alex und ich um 9:10 in Wernigerode an der Himmelspforte zum Brocken-Marathon gestartet. Wir hatten den Lauf eigentlich als lockeren Erlebnislauf mit Simon mit moderatem Tempo geplant. Da Simon aber leider krank geworden ist, haben wir ihn schmerzlich vermisst und sind zu zweit gestartet. Die ersten 21km haben wir uns dann tatsächlich locker den Brocken hochgeschraubt. Ab Kilometer 9 haben uns dabei Schmalz- und Butterbrot, Schokolade, Haferschleim, Zitronen, Malzbier und andere wunderbar rustikale Köstlichkeiten geholfen. Einige Passagen waren allerdings so steil, dass wir trotz des langsamen Tempos an die Leistungsgrenze gehen mussten – gegangen sind wir trotzdem fast gar nicht. Nachdem wir den Gipfel hinter uns gelassen hatten, konnten wir erstmal richtig bergab laufen lassen. Bei mir hat sich dann aber doch bei Kilometer 25 das Wettkampfschwein gemeldet und ich habe von Alex grünes Licht bekommen, den Rest alleine schneller zu laufen, um die 4h Zeit zu knacken. Alles in allem ein wunderbarer Naturlauf mit dem richtigen "Laufspirit" abseits von Kommerz und Hektik.
Herausgekommen ist bei Alex Platz 99, AK17 mit einer Zeit von 4:08,25. Bei mir ein Platz 74, AK 11 mit einer Netto-Laufzeit von 3:58,10.

Vielleicht hier noch ein interessanter Link.


Bilder vom Mark

Die Zieleinläufe der beiden gibt es hier und hier.

ERGEBNISSE:

  Mark
  Alex
  3:58:10
  4:08:25
  Platz: 74
  Platz: 99
  AK: 11
  AK: 17

Gratulation euch beiden!


parkrun Hasenheide (9.10.)

Heute lief von den Claus Runners nur Stefan mit: 20:15 und Platz 12.
Gratulation!


Berlin-Marathon: Das Finisher Magazin ist online (6.10.)

Das Finisher Magazin vom diesjährigen Berlin-Marathon ist online und kann unter diesem Link aufgerufen werden.

Ein tolles Bild gibt es hier.


Zelalem knackt die 3-Stunden beim London-Marathon (3.10.)

Beim London-Marathon knackt Zeli klar die 3-Stunden-Marke und erreicht nach 2:58:51 das Ziel. Gratulation Zeli.

Bei kühleren Temperaturen als eine Woche zuvor in Berlin waren rund 40.000 Läufer*innen am Start. Das Rennen war coronabedingt auf den Herbst verlegt worden.




parkrun Hasenheide (3.10.)

Wegen des Feiertages gab es an diesem Wochenende einen zweiten parkrun. Diesen baute die Außenstelle Britz der Claus Runners in ihren Sonntagslauf als Zwischenbeschleunigug ein. Olli ging den Lauf trotzdemn recht ambitioniert an und wurde in 20:30 Achter in der Gesamtwertung. Michael und Matthias wollten den Lauf eigentlich ruhig angehen, kamen aber trotzdem nach 25:29 ins Ziel.


Bild vom Matthias


parkrun Hasenheide (2.10.)

Heute mit Stefan (20:43 - Platz 16) und Sophie (Fuchs) mit ihren beiden Hasen Matthias (34:10) und Michael (34:12). Mit einen fulminanten Endspurt lief sie nach 34:09 ins Ziel. Gratulation!


Sophie mit einem ihrer Hasen - Bild vom Matthias


Berlin-Marathon (27.9.)

Kein Frühstückslauf, keine Bambiniläufe, kein mini-Marathon, weniger Teilnehmer*innen (was am Start und auf der Strecke aber ganz angenehm war) und auch weniger Zuschauer*innen. Corona bedingt also alles etwas seltsam dieses Jahr. Trotzdem gute Stimmung und, wo es Zuschauer*innen gab, wie immer die gewohnte tolle Anfeuerung. Leider waren die Temperaturen für einen Marathon zu hoch, was einigen Läufer*innen wenig ausmachte, die meisten aber doch eher behinderte.

Schnellster Claus Runner war Reinier, der den Marathon in tollen 2:40:44 bewältigte (und seine Zielzeit so genau traf, dass er den einen Claus ausgelobten Preis gewann), gefolgt von Paul in der grandiosen neuen Bestzeit von 2:42:49 und Alexander mit tollen 2:58:50. Die 3-Stundenmarke unterboten mit schnellen Läufen auch Mark (2:59:24) und Marian (02:59:50). Knapp über dieser Marke blieben Mathieu (3:04:50), Andreas (3:06:43) und Emil (3:07:01). Daniel Büchel lief eine 03:13:00. Mit muskulären/ körperlichen Problemen mussten leider Simon (3:15:47), Vincenzo (3:21:19), Said (3:27:30) und Stefan (3:33:33) kämpfen. Ein lockeres Rennen lief Helge (3:24:36), lange zusammen mit Olli (3:30:29) laufend. Trotz kurzeitiger Muskelproblemen erreichte Matthias sehr gleichmäßig laufend eine 3:52:45. Michael (3:54:51) lief lange zusammen mit Matthias, bevor ihn am Kudamm seit Jahren mal wieder der Mann mit dem Hammer kontaktierte . Bernardine beendete den Marathon nach 4:41:22. Unsere Vereinskollegin Karsta wurde übrigens in 3:28:16 Fünfte ihrer Altersklasse.

Danke an Claus, Daniel, Semjon und Pedro für die Anfeuerung und Unterstützung an der Strecke.

Vor dem Start

Vom Ambos-Team und Horst Bellack gibt es hier weitere Bilder.

ZEITEN:

  Reinier
  Paul
  Alexander
  Mark
  Marian
  Mathieu
  Andreas
  Emil
  Daniel (Büchel)
  Simon
  Vincenzo
  Helge
  Said
  Olli
  Stefan
  Matthias
  Michael
  Bernardine
  2:40:44
  2:42:49
  2:58:50
  2:59:24
  2:59:50
  3:04:50
  3:06:43
  3:07:01
  3:13:00
  3:15:47
  3:21:19
  3:24:36
  3:27:30
  3:30:29
  3:33:33
  3:52:45
  3:54:51
  4:41:22

Gratulation!


Berlin-Marathon (26.9.)

Claus schreibt: Ihr habt toll gekämpft und hervorragende Ergebnisse erzielt. Ich freue mich auf euer Feedback zum Lauf.

Bilder von Samzun Gildas stehen hier.


Berlin-Marathon (26.9.)

Jetzt sind wir alle erst einmal stolz, freuen uns und legen die Beine hoch. Wunden lecken muss hoffentlich niemand. Und selbst wenn, wir feiern gleich erst einmal zusammen. Zeiten, Platzierungen und Bilder gibt es dann morgen.


Alles Gute beim Berlin-Marathon (24.9.)

Allen Marathonläufer*innen einen schönen Marathontag mit schnellen Beinen, gutem Tempo und Ausdauer, Geduld auf der ersten und Durchhaltevermögen auf der zweiten Streckenhälfte, und natürlich einen schönen Endspurt mit einem unvergesslich tollen Zieleinlauf.


Claus zum Berlin Marathon (20.9.)

Claus schreibt:

Beim Berlin Marathon werde ich an drei Stellen stehen:
1. am Ernst-Reuter-Platz (ca. km 2,6 - vom Läufer aus gesehen links)    von 9:15 bis 9:40 Uhr
2. kurz hinter den Yorck Brücken (ca. km 20,8-21 — vom Läufer aus gesehen rechts) von 10:10 bis 11:10 Uhr
3. an der Urania (ca. km 35,8 — vom Läufer aus gesehen links) von 11.20 bis ca. 12:45 Uhr
Bei 2. und 3. reiche ich Wasser, wenn ihr etwas anderes haben wollt, müsstet ihr mir das geben mit dem Hinweis an welcher(n) Stelle(n).

Nach dem Marathon wollen wir uns wieder abends ab 18 Uhr zum Quatschen, Diskutieren und Analysieren treffen und erfahren, wer seiner geschätzten Marathonzeit am nächsten gekommen ist: 41 Quarantuno, Beckerstraße 12, 12157 Berlin. Ein Negativnachweis (24h), Impfnachweis oder ein Genesungsbeleg ist im Innenbereich erforderlich.


Jennifer verlässt Berlin (20.9.)

Claus schreibt:
Nach 3 Monaten Praktikum in Berlin wird Jennifer wieder nach Hause zurückkehren. Am Dienstag wird sie das letzte Mal beim Training dabei sein. Wenn es ihre Zeit zulässt wird sie beim Training vorbeischauen oder an einem Wettkampf in Berlin teilnehmen.

Bild von Claus

Michael schreibt:
Es hat Spaß gemacht, dass du für 3 Monate Teil unserer Trainingsgruppe warst. Alles Gute, viel Erfolg, immer schnelle Beine - und hoffentlich immer einen Koffer in Berlin und eine Trainingseinheit mit uns .


Lauf der Sympathie (19.9.)

Zeli lief die 10km von Falkensee nach Spandau und erreichte das Ziel nach 42:31 als Altersklassenvierter.

Gratulation!


Emil Hasenknopf gewinnt parkrun (18.9.)

Stefan schreibt:
Gleich in der Nähe meiner Heimat gibt es nun auch einen parkrun, den ersten in Österreich. Am Samstag zum sechsten Mal. Ansonsten wie bei parkrun üblich alles nach dem gleichen System. Man fühlt sich sofort wohl und willkommen. Zum Start sollten wir uns in etwa nach zu erwartenden Leistungsklassen aufstellen, da die Strecke auf recht engen Parkwegen um eine große wilde Wiese ausgetragen wurde. Emil stand ganz vorne. In seiner unvergessenen Art, Michael Du kennst es, hat er dann Streckenposten und Gegner aufgemuntert … evtl. auch ein bisschen konstaniert. Jedenfalls ist er auch bis zum Schluss vorne geblieben. Ich konnte es dank der Streckenführung und der drei Runden um die Wiese sehr gut mitverfolgen.

Bild von Stefan

Gratulation Emil!


SCC Berlin Leichtathletik - 10.000m (9.9.)

Andreas berichtet:
Heute nahmen Emil, Mark und ich beim 10.000m Wettkampf teil. Das Wetter war ein bisschen warm aber doch ideal. Die Sonne war im Gegensatz zum ersten Lauf zum Glück verschwunden. Unterstützt von Claus, Daniel und Janis liefen wir alle persönliche Bestzeiten.


Bilder vom Ambos-Team - DANKE

ERGEBNISSE:

  Emil
  Mark
  Andreas
  37:04
  37:51
  38:11
  -   pers. Bestzeit
  -   pers. Bestzeit
  -   pers. Bestzeit

  Alle Zeiten stehen hier.

Gratulation!


parkrun Hasenheide (4.9.)

Stefan war heute ohne Familie dabei und lief mit der Zeit von 20:36 auf Platz 19. Gratulation!


War die Strecke des Reinickendorfer Halbmarathons lange genug? (3.9.)

Michael schrieb an die Organisatoren:
Einige Läufer*innen berichten, dass ihre Laufuhren alle eine etwa 300m zu kurze Laufstrecke angezeigt hätten. Ich weiß, dass 300m bei einem Halbmarathon durchaus innerhalb der Messungenauigkeit einer GPS-Uhr liegen, vor allem wenn es enge Kurven und 180-Grad-Wenden gibt. Trotzdem: Könnt ihr dazu etwas sagen? Wurde der neue Start und der etwas andere Verlauf der Strecke am Rathaus durch eine längere Pendelstrecke ausgeglichen?

Die Veranstalter antworteten:
Richtig, wir sind vorher am Rathaus einen anderen Bogen gelaufen, das stimmt. Diese fehlenden Meter haben wir ausgemessen und an die Wendestelle an der Greenwichpromenade angehangen. Und diese Strecke ist so vermessen worden. Daher gehe ich davon aus, dass die Differenz wirklich durch die Uhren zustande kommt. Wir haben auch einige gpx tracks von TN erhalten, wo die Streckenlänge passt.


Reinickendorfer Halbmarathon (29.8.)

Gute Lauftemperaturen, kein WInd aber leider sehr viel Regen. Aber trotzdem relativ gute Laufbedingungen, die auch alle teilnehmenden Claus Runners zu tollen Zeiten nutzen. Die schnellsten Claus Runners waren heute Paul (1:17:37 - Platz 12!), Emil (1:19:37 -Platz 15!) und Marian (1:20:57 - Platz 21!).

Bei den Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften wurden Siggi und Bernardine in ihren Alterklassen Meister bzw. Meisterin. Auch in allen drei Alterklassenmannschaftsmeistern befinden sich Claus Runners. Eine Gesamtwertung der BBM liegt leider (noch) nicht vor.

Pech hatte Jennifer. Beim 10km Lauf wurde sie mit einigen anderen Läufer*innen fehlgeleitet - ein Unding bei einer Veranstaltung, bei der auch Berlin-Brandenburgische Meisterschaften ausgetragen werden. Wegen des ganzen Durcheinanders gab es leider keine Siegerehrung, bei der Jennifer auf dem Treppchen gestanden hätte. Ihre Schwester lief übrigens beim 5,6km-Lauf in 22:42 auf Platz 2.

Ein großes Dankeschön an Claus und Daniel, die trotz Regen an der Strecke ausharten und alle versorgten und anfeuerten.

Jennifer schreibt zu der Fehlleitung:
Leider war ich auch betroffen von der Verirrung, das hat natürlich die Motivation geraubt. Auch die anderen, die mit mir falsch gelaufen sind, hatten dann keine Lust mehr, weil wir alle dachten, dass dee Lauf sowieso nicht mehr zählt.

Claus schreibt:
Liebe Claus Runners, ihr seid heute alle toll gelaufen, Gratulation - das lässt für den Herbstmarathon auf gute Zeiten hoffen

10 KILOMETER:

  Jennifer
  40:00
  Platz 2
  - Altersklassensiegerin

HALBMARATHON:

  Paul
  Emil
  Marian
  Alexander
  Siggi
  Simon
  Olli
  Michael
  Bernardine
  1:17:37
  1:19:37
  1:20:52
  1:24:19
  1:26:43
  1:26:43
  1:34:28
  1:39:51
  1:57:29
  Platz 12
  Platz 15
  Platz 21
  Platz 34
  Platz 42
  Platz 43
  Platz 92
  Platz 132
  Platz 35
  - AK: 4.
  - AK: 7.
  - AK: 6.
  - AK: 12.
  - Altersklassendritter
  - AK: 17.
  - AK: 13.
  - AK: 5.
  - AK: 5.

BERLIN-BRANDENBURGISCHE MEISTERSCHAFTEN:

  Paul
  Emil
  Marian
  Alexander
  Siggi
  Olli
  Michael
  Bernardine
  1:17:42
  1:19:40
  1:20:56
  1:24:26
  1:26:43
  1:34:31
  1:39:55
  1:57:43
 
 
 
 
 
 
 
 
  - Altersklassendritter
  - Altersklassendritter
  - AK: 4.
  - AK: 5
  - AK: Meister
  - Altersklassendritter
  - Altersklassendritter
  - AK: Meisterin

BBM MANNSCHAFTEN:

  Paul
  Marian
  Johannes v. Lindheim
 
  Emil
  Alexander
  Phlip Winter
 
  Siggi
  Axel Kassing
  Olli
 
 
  4:07:31
 
 
 
  4:26:16
 
 
 
  4:30:43
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  - AK: Meister
 
 
 
  - AK: Meister
 
 
 
  - AK: Meister

Gratulation!


Bilder von Claus


Zufälle (29.8.)

Holger berichtet:
Tolle Zufälle. Semjon und ich in einer Regierungsmaschine mit AM Maas auf Vermittlungs- und Krisenregion in die afghanische Nachbarschaft. Semjon steigt in Islamabad aus, ich fliege noch nach Doha weiter.
LG Holger und Semjon.

Bild von Holger


parkrun Hasenheide (28.8.)

Heute lief die ganze Familie Hasenknopf den parkrun in der Hasenheide. Emil erreichte nach 22:58 als 16. das Ziel. Maralena und Stefan liefen zusammen und belegten mit 24:30 bzw. 24:31 Platz 30. bzw. 32. Betty lief in 32:29 auf Platz 71. Gratulation allen!


Berliner Halbmarathon (22.9.)

Angenehme Temperaturen, aber an manchen Stellen zu viel Wind, mehr Platz aufgrund geringerer Teilnehmerzahl, aber leider auch weniger Zuschauer*innen, aber trotzdem auch bei diesem Lauf bei allen die große Freude, wieder laufen und die tolle Atmosphäre genießen zu dürfen.

Schnellster Claus Runner war Reinier, der mit seiner super Zeit von 1:13:35 sein Ziel von 1 Stunde 16 weit unterboten hat. Da hat sich das von ihm beschriebene "Gewackel" mit seinen neuen Carbon-Schuhen beim Gang in den Startblock doch gelohnt . Matthias, der verletzungsbedingt nicht starten konnte, aber mit einem Zeitungsgewinn den Zieleinlauf vom VIP-Zelt aus beobachten durfte, sah dann fast zusammen ankommend Mark (1:25:11), Said (1:25:16), Zelalem (1:25:20), Vincenzo (1:25:26), Andreas (1:25:31) und Moritz (1:25:32) ins Ziel liefen. Emil, Marian und Simon liefen übrigens den Halbmarathon nur als Ende ihres langen Trainingslaufes, und auch Olli und Michael liefen nach der gestrigen Bernaustaffel den HM zusammen nur als (etwas ) ruhigeren Trainingslauf.

Unsere Vereinskollegin Karsta wurde übrigens in 1:30:03 Siegerin ihrer Altersklasse.

Danke Dani, Holger und Claus für die Versorgung and Anfeuerung an der Strecke.


Bilder vom Ambos-Team (Kristina und Janis) - DANKE

ZEITEN UND PLATZIERUNGEN:

  Reinier
  Said
  Mark
  Zelalem
  Vincenzo
  Andreas
  Moritz
  Stefan
  Siggi
  Michael (Eis)
  Helge
  Daniel (Büchel)
  Thomas
  Emil
  Marian
  Simon
  Michael
  Olli
  Daniel (Rusch)
  1:13:35
  1:24:44
  1:24:45
  1:24:58
  1:24:59
  1:25:05
  1:25:23
  1:28:21
  1:29:38
  1:34:46
  1:36:25
  1:37:35
  1:39:28
  1:39:53
  1:41:53
  1:41:58
  1:55:59
  1:56.00
  1:56:01
  Platz 60.
  Platz 308.
  Platz 309.
  Platz 317.
  Platz 318.
  Platz 328.
  Platz 347.
  Platz 467.
  Platz 567.
  Platz 955.
  Platz 1110.
  Platz 1241.
  Platz 1477.
  Platz 1546.
  Platz 1824.
  Platz 1839.
  Platz 4337.
  Platz 4338.
  Platz 4342.
  - AK: 4.
  - AK: 13.
  - AK: 42.
  - AK: 26.
  - AK: 69.
  - AK: 15.
  - AK: 98.
  - AK: 40.
  - AK: 38.
  - AK: 33.
  - AK: 220.
  - AK: 144.
  - AK: 70.
  - AK: 322.
  - AK: 333.
  - AK: 372.
  - AK: 119.
  - AK: 512.
  - AK: 120.

Gratulation! Hoffentlich stimmen alle Ergebnisse. Wie schon bei der City Night geschrieben: Ohne eure Vereinsangabe, liebe Lauffreunde, ist es verdammt schwer, diese Liste zu erstellen.


SCC Berlin gewinnt 6-Stunden-Staffel von Bernau (21.8.)

Pedro berichtet:

Die Veranstaltung in Bernau war toll organisiert und die Stimmung war trotz Corona und obwohl morgen der große Halbmarathon stattfindet, hervorragend. Auch das Wetter war optimal für das Laufen. Das Team (Matthias Fuchs, Micha, Olli und Pedro) wurde begleitet vonTrainer, Vernunftsspender und Rundenprotokollant Claus Wilutzky, so dass es sich auf's Wesentliche konzentrieren konnte. Der Sieg des Tages im Staffelwettbewerb der Männer über 6h geht an uns!

Die SCC Berlin Staffel der TG Wilutzky ging früh in Führung, konnte diese aber nicht lange verteidigen. Nach der ersten halben Stunde übernahmen unsere größten Konkurrenten, und sie ließen vorerst nicht locker. Der Vorsprung von über fünf Minuten stimmte Claus pessimistisch: Alle seine akuraten Ingenieursberechnungen kamen zu dem Schluss, dass seine Gruppe den Fokus von nun an auf Michas wundervolle Kartoffeln legen könne.

Die Stimmung im Team war leicht angeschlagen, als Matthias entschied, sich verletzungebedingt zu schonen. Matthias' noch nicht richtig verheilte Verletzung von der City Night war ein großes Risiko, das in den ersten drei Stunden eingegangen wurde, aber die Vernunft und die Vorfreude auf wichtigere Laufziele waren dann doch eine zu große Hürde.

Plötzlich die Wende: Der fünf Minuten Abstand zu den Führenden ist nicht mehr gewachsen, und unsere Staffel hatte frische Beine. Eine spektakuläre Aufholjagd über ca. 2h brachte alle wilutzkyschen Berechnungen durcheinander. Olli sollte die Ehre haben, die Führung während seiner Runde zu ergattern, doch wechselten die Konkurrenten ihren angeschlagenen Läufer mitten auf der Strecke aus, weit außerhalb vom Staffel-Übergabebereich. Als Olli (noch in zweiter Position) und sein frisch eingewechselter Gegner den Staffelstab an die nächsten zwei Läufer übergaben, kam es zu einer Diskussion über Werte im Sport und das Einhalten von Regeln in einem Staffellauf. Besagte Auseinandersetzung löste sich schnell wieder auf, und das war gut so: Sollte Olli in den kommenden Wochen besonders viele Knöllchen kriegen, dann bestimmt, weil er sich unwissend mit einer Gruppe von vier Polizisten angelegt hat - unsere Konkurrenten.

Die Aufholjagd endete erfolgreich. In den letzten 45min hat unsere Staffel souverän ihren Vorsprung so gesteuert, dass der Fokus mehr und mehr auf Michas Kartoffeln gerichtet werden konnte. Alles in allem war es ein toller Lauf und ein Sieg im Jahr 2021 ganz ohne Carbon unter den Füßen!
v Danke an Claus für seine unendlich gute Betreuung und Geduld!

ERGEBNIS:

SCC Berlin (Pedro, Olli, Matthias, Michael)
Platz 1 - 52 Runden - 84,060 km

Bilder von Claus und Matthias


parkrun Hasenheide (14.8.)

Mit der Zeit von 21:20 wird Stefan heute 21. und Erster seiner Altersklasse. Gratulation!.


Volker wird Gesamtzweiter beim Nordberliner Zugspitzlauf (13.8.)

Heiß und 12km schwere, bergige Strecke in Lübars. Volker wird in 50:40 Gesamtzweiter und Sieger seiner Altersklasse. Ein super Lauf von Volker! Gratulation.


Anmeldecode für den Berlin-Marathon verschickt (12.8.)

Die SCC Events hat gestern die Marathon-Anmeldecodes für SCC Mitglieder verschickt. Also Mailordner durchsehen und schnell anmelden. Anmeldeschluss ist laut Mail der 26.8.


30mal30 (12.8.)

Claus schreibt:
Mathias hatte es ja schon einmal per Mail angekündigt und auf dem Sommerfest auch Poster und Flyer verteilt: In zwei Wochen am 23. August startet die berlinweite Bewegungs-Challenge 30mal30. 30 Tage sollen Berliner so viele Schritte wie möglich sammeln. Unterstützt wird die Aktion unter anderem von Robert Harting, Cindy aus Marzahn und möglicherweise auch dem Handballer Paul Drux.
Und wir sind als Claus Runners ebenfalls mit dabei. Daher möchte ich euch bitten, dass ihr alle dabei mitmacht, wir möglichst viele Schritte sammeln und die Challenge gewinnen. Dies geht für euch ganz einfach und kostenlos über diesen Link. Ihr könnt euch auch noch in einer Einzel-Challenge anmelden und jeden Tag einen Gutschein im Wert von 30 Euro gewinnen, wenn ihr denn mindestens 7.000 Schritte geht. Zu der Gutschein-Challenge kommt ihr mit diesem Link. Weitere Infos zur Aktion findet ihr auf der Homepage 30mal30.


Hohenschönhausener Gartenlauf (8.8.)

Volker wurde beim Hohenschönhausener Gartenlauf über 5,7 km in 21:10 Gesamtvierter und Sieger seiner Altersklasse. Gratulation!


Great 10K Berlin (8.8.)

Auch der Great 10K durfte dieses Jahr wieder stattfinden und selbstverständlich waren auch Läufer der TG Wilutzky mit dabei.

Andreas berichtet:
Beim heutigen Great10K Lauf versuchten auch einige Claus-Runner ihre Bestzeiten zu steigern. Emil, Mark, Andreas, Stefan mit seinem Sohn Emil gingen an den Start. Der Tag begann mit schönen aber auch etwas zu warmen Wetter. Die meisten Läufer hielten sich an die Maskenpflicht im Startbereich. Der Start lief reibungslos und die ersten Kilometer liefen Dank Rückenwind ganz gut. Daniel wartete am Ernst-Reuter-Platz, feuerte uns an und machte Aufnahmen von uns. Kurz vor dem Einlauf in den Zoo wurden die 5km passiert. Warum die 5km-Messung erst einige Meter dahinter erfolgte, weiß nur der Veranstalter. Manche hatten dadurch eine schnellere zweite Hälfte. Den Lauf durch den Zoo empfinde ich als sinnlos. Ich habe kein einziges Tier wahrgenommen. Beim Einbiegen in die Kantstr. wehte eine ganz schöne Brise. Wir kämpften uns dann bis zur Windscheidstr. durch. Bei Kilometer 9 feuerte uns nochmals Daniel an. Die letzten Meter bis zum Ziel hatten es nochmals in sich. Mark lief persönliche Bestzeit und war mit dem Lauf ganz zufrieden. Emil und Andreas verpassten ihre Bestzeit und waren ein wenig entääscht. Besonders war aber die Leistung von Emil Hasenknopf, der in 44:13 die Strecke absolvierte.




ZEITEN UND PLATZIERUNGEN:

  Emil
  Mark
  Andreas
  Stefan
  Emil (Hasenknopf)
  37:47
  38:25
  38:51
  44:12
  44:13
  102.
  119.
  129.
  294.
  295.
  - AK: 28.
  - AK: 10.
  - Altersklassenzweiter
  - AK: 26.
  - Altersklassenzweiter

Gratulation!


parkrun Hasenheide (7.8.)

Aus dem Urlaub zurück war auch Stefan wieder dabei. Er lief in 20:14 auf den 9. Gesamtplatz und wurde Schnellster seiner Altersklasse. Olli (25:48) und Michael (25:52) liefen den parkrun als Zwischen- statt Endbeschleunigung ihres langen Wochenendlaufes.


Keine Normalität bei Laufveranstaltungen

Leider sind wir noch weit davon entfernt, dass bei Laufveranstaltungen wieder Normalität herrscht. Diese Woche wurde für 2021 der Frankfurt Marathon abgesagt. Auch der Kreuzberger Viertelmarathon findet dieses Jahr nicht statt.

Mal sehen, ob unserer derzeitiges Marathontraining auch wirklich mit dem Berlin Marathon belohnt wird.


City-Night (31.7.)

Bestes Laufwetter und trotz Corona-Auflagen tolle Stimmung bei der City-Night. Die Freude, endlich wieder einen Wettkampf laufen zu düfen, hat anscheinend ungeahnte Energien freigesetzt, so dass alle super gelaufen sind. Auch Claus meint, dass alle Claus Runners tolle Zeiten gelaufen sind.

Jennifer wurde beim 5km-Lauf mit einer Zeit von 18:50 bei den Frauen insgesamt Dritte.

Bild von Claus

Schnellster Läufer der TG Wilutzky beim 10km-Hauptlauf wurde Paul in 35:32. Volker gewann in tollen 37:04 die M50-Altersklasse, gefolgt von Said, der mit 37:17 Zweiter der M50 wurde. Einen bitteren Moment gab es aber leider auch. Ebenfalls toll laufend musste Matthias völlig unerwartet bei Kilometer 7 das Rennen wegen einer Verletzung aufgeben.

ZEITEN UND PLATZIERUNGEN:

  Jennifer

  Paul
  Volker
  Said
  Zelalem
  Moritz
  Marian
  Matthieu
  Siggi
  Holger (Möhle)
  Irina (Berenfeld)
  Viviane
  Reiner (Braun)
  Thomas
  Michael (Schatz)
  Daniel (Rusch)
  18:50

  35:32
  37:04
  37:17
  38:09
  38:14
  38:53
  40:07
  41:38
  43:01
  43:34
  44:22
  44:22
  45:28
  46:11
  51:39
  -

  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  -
  Gesamtdritte

  64.
  98.
  103.
  123.
  129.
  153.
  209.
  279.
  352.
  56.
  65.
  437.
  494.
  541.
  913.
  - Altersklassendritte

  - AK: 26.
  - Altersklassensieger
  - Altersklassenzweiter
  - AK: 4.
  - AK: 40.
  - AK: 50
  - AK: 37.
  - AK: 14.
  - AK: 10.
  - AK: 4.
  - AK: 6.
  - AK: 35.
  - AK: 25.
  - AK: 5.
  - AK: 17.
Hoffentlich stimmen alle Ergebnisse. Ohne eure Vereinsangabe, liebe Lauffreunde, ist es verdammt schwer, diese Liste zu erstellen.


Viel Spaß bei der City-Night

Wir sehen uns üblicherweise beim Einlaufen rund um den Los-Angeles-Platz. Informationen zur Startnummernausgabe, Impfnachweisen und dem Lauf selbst stehen hier. Viel Spaß und schnelle Beine!


Sommerfest bei Claus (17.7.)

Claus schreibt:
Die Wettervorhersage war nicht so gut, aber wir hatten Glück: kein Regen, angenehme Temperaturen. Katharina, Kai und Sohn Felix hatten mit ca. 420km die weiteste Anreise. Den Claus Runners, die nicht bei der Siegerehrung des Spiridon Dreikampfes 2020 am 25.06.2021 dabei seinen konnten, wurden die Pokale, Medaillen, Urkunden und Ergebnislisten übergeben. Bei 50 Teilnehmern war das 20L-Bierfass - von Zelalem aus Neumarkt abgeholt - innerhalb von kürzester Zeit geleert. Christian erklärte sich bereit - gerade erst angekommen - für Nachschub zu sorgen. Nach Kaffee und Kuchen eröffnete Grillmeister Kolja das Essen. Am späteren Abend gab die Hitze an der Feuerschale ein wenig Schutz vor den attackierenden Mücken. Dies war ein schöner Abschluss bis weit nach Mitternacht.


Bilder von Claus
Mehr Bilder gibt es hier.


parkrun Hasenheide (17.7.)

Nach langer Zeit wieder parkrun in der Hasenheide. Eingebaut in den langen Wochenendlauf liefen auch Olli, Matthias und Michael den Lauf mit. Während sich Matthias und Michael hinten einreihten, gab Olli Gas und wurde in 22:22 sogar Schnellster seiner Altersklasse.


parkrun Hasenheide startet wieder (13.7.)

Ab dem kommenden Samstag (17. Juni) startet auch der parkrun in der Hasenheide wieder. Wie immer geht es wieder jeden Samstag nach dem Start um 9 Uhr bei der Hasenschänke über eine 5km-Strecke durch die Hasenheide.


Restart Berliner Läufercup (1.7.)

Der BLV schrieb dazu am 28.6. auf seiner Internetseite:

Durch den Berliner Leichtathletik-Verband wird ... der im März 2020 ausgesetzte Berliner AOK Läufercup für das 2. Halbjahr 2021 neu ausgeschrieben Für die Zeit vom 8. August bis 28. November 2021 sind für die Wertung des Berliner AOK Läufercup 7 Laufveranstaltungen vorgesehen. Der genaue Zeitplan, die Ausschreibung (einschliesslich Eröffnung des Anmeldeportals) der Laufserie und das Rahmen-Hygienekonzept werden Anfang Juli 2021 veröffentlicht, einen Monat vor dem voraussichtlichen Start des ersten Wertungslaufes.


SCC midsommar Sportfest (29.6.)

Bei SCC midsommar Sportfest im Mommsenstadion gewann Kevin im Vorprogramm den SCC-internen 5000m-Lauf in 17:36,78. Volker wurde in 18:03,97 Dritter und Mathieu in 18:49,30 Fünfter. Bei den Frauen wurde Irina (Berenfeld) im SCC-internen 3000m-Lauf nach tollem Endspurt auf den letzen 200m in 12:31,24 Sechste. Gratulation!

Alle Ergebnisse stehen hier.


Spiridon 2020 - Siegerehrung (25.6.)

Heute konnte endlich die Siegerehrung der von Claus organisierten Spiridonwertung für 2020 stattfinden.

Gesamtsieger wurde Emil, Gesamtsiegerin Sabine (Lahmann).

Ihre Alterklassen gewannen Marian, Emil, Daniel (Büchel), Olli, Andreas (Kleiber) und Peter Baumgart sowie Wilfried Köhnke vom PSV Berlin. Gewinnerinnen ihrer Alterklasse wurden Nadja (Bartels), Viviane, Sabine. Sieger in der alterskorrigierten Gesamtwertung wurde Andreas (Ambos), Siegerin auch hier Sabine.

Claus schreibt:
Im letzten Jahr gab es nur wenige Wettkämpfe über die Strecken 5000m, 10km, Halbmarathon und Marathon. Daher war die Teilnehmerzahl (3 Läuferinnen, 16 Läufer) nur sehr gering. Wir wollten aber trotzdem die Veranstaltung deswegen nicht ausfallen lassen. Aufgrund der Coronaeinschränkungen mussten wir die Siegerehrung zwei Mal verschieben...
Bei angenehmen Temperaturen trafen wir uns in der Hockeybaude zur Siegerehrung - gute Stimmung und angeregte Gespräche. Unser 1. Vorsitzender Andreas Statzkowski begrüßte die Teilnehmer und übergab die Urkunden und Siegerpokale. Udo und seine Frau servierten leckere belegte Brötchen.
Nicht übergebene Pokale/Medaillen/Urkunden/Ergebnislisten der Claus Runners bringe ich zum Training mit.

GESAMTWERTUNG:

  1.
  2.
  3.

  1.
  2.
  3.
  4.
  5.
  6.
  7.
  8.
  9.
  11.
  12.
  13.
  Sabine (Lahmann)
  Viviane
  Nadja (Bartels)

  Emil
  Daniel (Büchel)
  Andreas (Ambos)
  Zelalem
  Waldemar
  Olli
  Marian
  Alexander
  Simon
  Michael (Schatz)
  Andreas (Kleiber)
  Daniel (Rusch)

ALTERSKLASSEN:

  1.
  1.
  1.
  1.
  1.
  1.
  1.
  1.
  1.

  2.
  2.
  2.
  2.

  3.
  3.
  Nadja (Bartels)
  Viviane
  Sabine (Lahmann)
  Marian
  Emil
  Waldemar
  Daniel (Büchel)
  Olli
  Andreas (Kleiber)

  Alexander
  Andreas (Ambos)
  Zelalem
  Michael (Schatz)

  Simon
  Daniel (Rusch)

GESAMTWERTUNG - ALTERSKORRIGIERT:

  1.
  2.
  3.

  1.
  2.
  3.
  4.
  6.
  7.
  8.
  10.
  11.
  12.
  13.
  14.
  Sabine (Lahmann)
  Viviane
  Nadja (Bartels)

  Andreas (Ambos)
  Daniel (Büchel)
  Olli
  Zelalem
  Emil
  Michael (Schatz)
  Waldemar
  Daniel (Rusch)
  Marian
  Alexander
  Simon
  Andreas (Kleiber)


Die Ergebnisliste steht hier. Bilder von Godo gibt es hier.


SCC midsommar Sportfest

Bei SCC midsommar Sportfest am 29.6. im Mommsenstadion besteht die Möglichkeit, im Vorprogramm 3000m (Frauen) und 5000m (Männer) zu laufen. Anmeldung bis zum 26.6. bei Claus. Weitere Informationen stehen hier.


SCC City-Night und Berliner Halbmarathon
Mail der SCC-LA (18.6.)

Die SCC Leichtathletik hat den Codes zur Anmeldung für die am 31. Juli geplante SCC City-Night und den am 22. August geplanten Halbmarathon per Mail verschickt. Bitte bis zum 19.7 bzw. 28.7. anmelden!


Reminder - Mail von der SCC Events (7.6.)

Einige von euch werden sicher auch diese "Reminder" - Nachricht per Mail von der SCC Events bekommen haben und nicht wissen, was diese bedeuten soll.

Auf die Nachfrage bei Sandra in der SCC-LA-Geschäftsstelle, ob es sich bei dem Code um den für uns SCC-Mitglieder handelt oder ob wir diese Nachricht ignorieren müssen hat Sandra, wie folgt, geantwortet:

"... berechtigte Nachfrage. Das ist ein Reminder für alle, die vergangenes Jahr für den Marathon angemeldet waren und nicht der Code für SCC-Mitglieder. Das wird wahrscheinlich noch etwas dauern."


TG Wilutzky 4 gewinnt 2. Grunewald Team-Challenge (25.5.)

Die TG Wilutzky 4 mit Axel, Reinier, Andreas und Wondmu gewann mit etwa 2 Minuten Vorsprung die 2. Grunewald Team-Challenge (1:11:14). Nur knapp um 10 Sekunden geschlagen vom Team Special Challenge Crew (Markus Schnelle, Daniel Seibt, Reiner Braun und Daniel Janicki) wurde die TG Wilutzky 3 mit Mark, Moritz, Emil und Mathieu Dritte (1:13:28). Die TG Wilutzky 2 mit Amadeus, Volker, Axel und Andreas wurde Vierte, die TG Wilutzky 1 mit Michael (Eis), Mathieu, Zelalem und Moritz Fünfte.

Siegerinnen wurden dieses Mal die Sehr Charmanten Championessen (Irina, Karsta, Viviane und Agnieszka) in 1:21:59.

In der Mixed-Staffel wurde das Team SALVi mit Sabine (Lahmann), Axel, Leonard (Lahmann) und Viviane in 1:22:06 Zweite hinter der siegreichen TG Südwest (1:19:04).

Axel lief zudem die gesamte Runde alleine in einer Zeit von 1:19:58.

Gratulation!

Die Ergebnisliste steht hier.


Gemeinsames Training (19.5./ 20.5.)

Claus schreibt dazu:
Ab heute dürfen in Berlin Gruppen von maximal 10 Personen auf öffentlichen Sportanlagen wieder trainieren. Voraussetzung dazu ist ein negatives Testergebnis im Sinne von § 6b der siebten Verordnung zur Änderung der Zweiten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für das Land Berlin vom 14.05.2021 bzw. bereits Geimpfte, deren letzte Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt.

ACHTUNG - Claus berichtet heute (20.5.):
Die Information, dass sich SCC-Laufgruppen in der Hockeybaude testen lassen können, kam vom 1. Vorsitzenden und dem Sportwart für Laufgruppen im Rahmen des (virtuellen) Stammtischs am Dienstag. Der Sportwart für Laufgruppen äßußerte am Mittwoch in einem Telefongespräch mit mir die Notwendigkeit einer Voranmeldung der Personenanzahl bei der Geschäftsstelle. Soweit die Info von gestern.
Heute nun rief ich in der Geschäftsstelle an, um einen Testtermin zu vereinbaren. Sandra Bunk erklärte, dass die Tests nicht für Gruppen, sondern nur für Trainer:innen, Übungsleiter:innen und Anleitungspersonen zur Verfügung stehen. Trotz alledem werde ich ab heute wieder Di. und Do. zum Training kommen.


2. Grunewald Team-Challenge (16.5.)

Claus berichtet:
Heute war die letzte Möglichkeit, die bisherigen Zeiten unserer Trainingsgruppe zu verbessern. Alle waren motiviert und bis auf anfangs regnerischem Wetter waren die Bedingungen auch optimal. Herausragend war die Leistung von Reinier, der seine Teilstrecke in tollen 3:17 min. / km lief. Den drei Anderen ein dickes Lob für ihre Pace teils deutlich unter 4:00 min. / km! Dies war dann auch die Bestzeit innerhalb der TG Wilutzky, herzlichen Glückwunsch!

DIE SELBST GESTOPPTEN ZEITEN:

  Axel
  Reinier
  Andreas
  Wondmu


  3,8 km
  5,9 km
  5,1 km
  4,6 km

  19,3 km
  14:59
  19:21
  19:26
  17:28

  1:11:14
  - 3:59
  - 3:17
  - 3:49
  - 3:50

  - 3:41
         


Bilder von Claus und Janis. Danke!


2. Grunewald Team-Challenge (9.5.)

Claus berichtet:
Nach der guten Zeit der TG 2 von gestern setzte die TG 3 heute noch eins drauf: mehr als 3 min. schneller, Glückwunsch! es kam so ein bisschen Wettkampffeeling und Anspannung auf und es waren alle motiviert. Auch die Temperaturen waren ideal und es gab kaum Wind. Der durchschnittliche km-Schnitt betrug diesmal beachtliche 3:49 min.

DIE SELBST GESTOPPTEN ZEITEN:

  Mark
  Moritz
  Emil
  Mathieu


  3,9 km
  5,7 km
  5,1 km
  4,6 km

  19,2 km
  15:18
  21:49
  19:20
  17:01

  1:13:28
  - 3:56
  - 3:51
  - 3:48
  - 3:44

  - 3:49
         


Bilder von Claus


2. Grunewald Team-Challenge (8.5.)

Claus berichtet:
Heute lief die TG Wilutzky 2 eine beachtlich gute Zeit...
Bei herrlichem Laufwetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen liefen alle ein tolles Rennen. Diesmal wurden die Wechselmarken eingehalten und ein km-Schnitt unter 4:00 min. erzielt - Gratulation!

DIE SELBST GESTOPPTEN ZEITEN:

  Amadeus
  Volker
  Axel
  Andreas


  3,9 km
  5,8 km
  5,1 km
  4,6 km

  19,4 km
  16:48
  22:30
  18:48
  17:27

  1:16:33
  - 4:20
  - 3:52
  - 3:52
  - 3:49

  - 3:57
         


Bilder von Claus und dem Ambos-Team


Frühjahrsserie: Marathontag der TG Wilutzky (and Friends) (2.5.)

Heute wurde die Frühjahrsserie zwar mit keinem Marathon beendet, aber mit einer Reihe von Läufen über verschiedene Längen. Corona bedingt natürlich wieder als individuelle Läufe mit unterschiedlichen Startzeiten. Gratulation allen Läufer*innen und Claus ein großes Dankeschön für die Organisation und Durchführung der Serie.

Claus schreibt:
Heute sollte eigentlich ein Marathon gelaufen werden, aber die Meinung war einstimmig: heute nicht. Also wurden die verschiedensten Strecken gelaufen - 5 km, 10 km, Halbmarathon und 25 km. Es kamen dabei einige persönliche Bestzeiten heraus: Maralena über 5km, Paul über Halbmarathon und Viviane über die 25 km, herzlichen Glückwunsch! Sabine startete zwar, fühlte sich aber bereits schon vor dem Start nicht fit und lief dann nur eine lockere Einheit. Horst Bellack war als Fotograf wieder dabei.

ERGEBNISSE:

  Viviane
  Carsten (Woyte)

  Reinier
  Paul

  Axel (Kassing)
  Holger (Leidig)
  Emil (Hasenknopf)
  Stefan

  Maralena (Hasenknopf)
  Betty (Wunderlich-Hasenknopf)
  Florine (Kirby)
  1:55:12
  1:55:12

  1:18:25
  1:19:21

  38:57
  38:57
  52:31
  52:33

  24:11
  33:23
  33:23
  25km
  25km

  Halbmarathon
  Halbmarathon

  10km
  10km
  10km
  10km

  5km
  5km
  5km

Gratulation!


Bilder von Claus
Alle Urkunden findet ihr hier, Ergebnisse (inkl. Zwischenzeiten) hier. Weitere Bilder, insbesondere diejenigen von Horst Bellack gibt es in Kürze.


2. Grunewald Team-Challenge (24.4.)

Claus berichtet:
Heute ging um 9:00 Uhr die TG Wilutzky 1 mit Michael (Eis), Mathieu, Zelalem und Moritz auf die 2. Grunewald Team-Challenge Strecke. Das Wetter spielte mit: Sonnenschein, kaum Wind und ca. +5 Grad. Die durchschnittliche Pace betrug exakt 4:00 min./km - Gratulation! Der arme Michael musste ca. 700m mehr laufen, da Mathieu nicht an der korrekten Wechselstelle stand… Mal sehen, ob die Staffel gewertet wird.

DIE SELBST GESTOPPTEN ZEITEN:

  Michael (Eis)
  Mathieu
  Zelalem
  Moritz


  4,55 km
  5,09 km
  5,10 km
  4,56 km

  19,30 km
  19:07
  20:43
  20:30
  16:58

  1:17:18
  - 4:11
  - 4:04
  - 4:01
  - 3:43

  - 4:00
         


Halbmarathon Berlin-Reinickendorf (22.4.)

Der traditionelle "Mercedes-Benz Halbmarathon" in Tegel wird zum "Halbmarathon Berlin-Reinickendorf". Die Strecke bleibt unverändert, aber das neue Start- / Zielgebiet liegt nun beim Rathaus Reinickendorf. Der Lauf in diesem Jahr am 29.8. geplant. Anmeldungen sind bereits möglich. Weitere Informationen stehen hier.


Regen in Berlin statt Marathon im Spreewald (18.4.)

Regenlauf durch Berlin statt Spreewaldmarathon - ein schlechter Ersatz. Aber schneller im Ziel .


Bilder von Matthias


2. Grunewald Team-Challenge der SCC Leichtathletik ab 18. April (14.4.)

Die SCC Leichtathletik veranstaltet eine zweite Grunewald Team-Challenge. Obwohl vorgesehen ist, dass man die Staffel bereits ab Sonntag 18.4. laufen darf, gibt es leider noch immer keine näheren Informationen. Es ist wie bei fast allen der neuen Breitensportlaufwettbewerbe: Tolle Idee und Lauf, aber schlechte und viel zu späte Bekanntgabe. Hoffentlich findet man bald weitere Informationen unter VERANSTALTUNGEN auf der SCC-LA-Internetseite.


Virtual Berlin Halfmarathon - ganz real (11.4.)

Olli, Matthias und Michael liefen den "virtuellen Berliner Halbmarathon" entlang der 2021er Originalstrecke. Allerdings "nur" in ruhigem Sonntagstempo, aber auf Gehwegen, über Kreuzungen, Ampelüberwege und ähliche Hindernisse - und in Corona bedingtem Abstand.


Gratulation den Plänterwaldläufer*innen und Gruß an alle von der heutigen Halbmarathon-"Gurkentruppe" .


Frühjahrsserie: HM der TG Wilutzky (and Friends) (11.4.)

Heute gab es mit dem Halbmarathon den 2. Lauf. Schnellster Läufer war heute Andreas (Ambos). Viviane lief eine neue persönliche Bestzeit.

Claus schreibt:
Heute waren wir nur eine kleine Läufergruppe, da Marco Boss sich krank abmeldete und Volker wegen Fussbeschwerden absagen musste. Dafür sagten spontan Holger Leidig und Jen Metcalf zu, jedoch musste Jen nach der 1.Runde wegen Oberschenkelproblemen den Lauf abbrechen. Das Wetter spielte heute nach der feuchten Nacht mit und sogar die Sonne zeigte sich. Janis versorgte wieder vorbildlich die Läufer mit Getränken, Horst Bellack und Janis fotografierten wieder. Danke auch an den fleißigen Micha, der am Abend zuvor den Streckenverlauf kennzeichnete.

ERGEBNISSE:

  Andreas (Ambos)
  Zelalem
  Siggi
  Holger (Leidig)
  Viviane
  Andreas (Kleiber)
  1:27:00
  1:31:54
  1:32:32
  1:33:11
  1:36:13
  2:01:46

Gratulation!


Bilder von Janis
Die Urkunden, sowie alle Bilder von Horst Bellack und Claus findet ihr hier, Ergebnisse (inkl. Zwischenzeiten) hier.


Spreewald Marathon untersagt (3.4.)

Die Läufe am 17.4. und 18.4. in Lübbenau bzw. Burg sind mittlerweile "vom Amt untersagt". Die Veranstalter schreiben weiter: "Unser Statement und wie weiter, dazu müssen wir uns noch finden." Den Virtuellen Spreewald Marathon kann man aber sicher auch weiterhin ganz real laufen.


Frühjahrsserie: 10km-Lauf der TG Wilutzky (and Friends) (28.3.)

Gegen die "Zeit ohne Ziele" hat Claus eine Serie von (individuellen Trainings-) Läufen im Plänterwald organisiert, von denen heute der erste Lauf (10km) stattfand. Alle Teilnehmer*innen liefen tollen Zeiten, auch wenn es in der zweiten Runde sicher ein bisschen Slalomlaufen durch die Spaziergänger*innen war, Schnellster war heute Reinier (34:26), Schnellste Viviane (44:05). Siggi lief zusammen mit seiner Tochter.

Claus schreibt:

Liebe Teilnehmer am 10 km-Lauf im Plänterwald,
Das Wetter spielte heute mit - kein Regen, wenig Wind, sogar ein wenig Sonnenschein und es konnte die bekannte 5-km-Runde gelaufen werden…
Ein ganz großes Dankeschön an Micha, der die Strecke vorbildlich einen Abend zuvor markiert hatte! Nicht zu vergessen, die viele Arbeit mit dem Ausmessen der einzelnen Runden als wir von einer Sperrung der Laufstrecke im Bereich des Baumschulenweges ausgingen.
Michael Sch., Olli S. und Matthias F. machten heute ihren langen Lauf zur Vorbereitung auf den (virtuellen?) Spreewaldmarathon und kamen dabei 3x an der Original-Plänterwaldrunde vorbei. Peter V. lief eine lockere Einheit und machte eine kurze Pause im Start/Ziel-Bereich. Auch Semjon liess es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen und nach verletzungsbedingter Pause wieder erste Schritte vorsichtig zu wagen, um dann die laufenden Claus Runners anzufeuern.
Es war ein insgesamt - auch für mich - tolles Erlebnis, wieder so viele Claus Runners zu sehen und das Feeling eines Wettkampfes mal wieder mitzuerleben.

ERGEBNISSE:

  Reinier
  Volker
  Mathieu
  Said
  Andreas (Kleiber)
  Siegfried

  Viviane
  Sophia (Höbel)
  34:36
  39:06
  39:31
  40:01
  52:31
  55:19

  44:05
  55:19

Gratulation!



Bilder von Claus
Alle Urkunden findet ihr hier, Ergebnisse (inkl. Zwischenzeiten) hier.


Doch KEINE Streckenänderung nötig beim 10km-Lauf im Plänterwald

Ich komme gerade von einem Lauf durch den Plänterwald zurück und habe gesehen, dass die Baumaßnahmen doch tasächlich so weit fortgeschritten sind, dass man die ganze 5km-Runde wieder normal laufen konnte. Also keine kleine Zusatzrunde als Ausrede mehr für langsame Zeiten . Noch ein Hinweis: Denkt an die Sommerzeit, die Uhr wird eine Stunde vorgestellt. Viel Spaß am Sonntag!
Michael


(Geänderte) Streckenführung beim 10km-Lauf am Sonntag im Plänterwald

Wegen einer Baustelle im Bereich Uferweg / Baumschulenstraße kann die 5km-Runde im Plänterwald beim 10km-Lauf am Sonntag nicht vollständig gelaufen werden. Die verkürzte Runde ist nur 4,8 Kilometer lang, weshalb zusätzlich eine kleine Zusatzrunde absolviert werden muss. Die geänderte Streckenführung ist hier beschrieben.


Ergebnis der Grunewald Team-Challenge (24.3.)

In der Männerwertung belegte die SCC Berlin TG Wilutzky 3 mit Reinier, Zelalem, Andreas, Mark und Paul den 2. Platz (1:29:14). Die TG Wilutzky 2 mit Waldemar, Mark, Volker. Andreas und Mathieu wurde Vierte (1:35:38), gefolgt von der TG Wilutzky 1 mit Waldemar, Simon, Volker. Janis und Andreas (1:38:12) auf Platz 5. Sieger wurde die TG Südwest Männer mit 1:28:17.

Das Team Hasenknopf wurde mit 1:57:59 Vierte bei den Mixed-Teams.

Bei den Frauen wurden die Sehr Charmanten Championessen mit Viviane, Irina, Karsta, Sabine (Lahmann) und Olga in 1:47:12 Zweite.

Gratulation!


Grunewald Team-Challenge (21.3.)

Claus in Kurzform:
Die Staffel heute war über 6:30 Minuten schneller als die von gestern.
Gratulation an alle!

DIE SELBST GESTOPPTEN ZEITEN DER TG WILUTZKY 3:

  Reinier
  Zelalem
  Andreas
  Mark
  Paul


  7,7 km
  4,6 km
  5,7 km
  2,0 km
  4,3 km

  24,3 km
  26:59
  17:51
  22:20
  7:14
  14:30

  1:28:54
Gratulation!



Bilder von Claus


Läuferische Sprachverwirrung (20.3.)

- Ein Kommentar von Michael -

Holger hat mich in einem Telefonat darin erinnert, was mich anfangs auch immer geärgert hat, vor dem ich aber fast schon kapituliert hatte: der mittlerweile überall auftauchende, sogenannte "virtuelle" Lauf.

Einen "virtuellen" Lauf führt man, wenn man das Wort richtig anwendet, gar nicht wirklich durch, sondern stellt ihn sich zwar vielleicht konkret, aber eben nur in Gedanken (oder wie auch immer) vor. Was mit "virtuellem Lauf" aber eigentlich immer gemeint ist, ist ein "individueller Lauf", den man vielleicht auch nicht wie geplant als (direkten) Wettkampf durchführt, aber den man eben doch wirklich physikalisch und nicht nur in Gedanken läuft.

Keine Ahnung, wer da mit einen aus dem Französischen bzw. Lateinischen kommenden Wort angeben wollte, ohne das Wort zu verstehen. Noch unverständlicher, dass jetzt fast alle diesen sprachlichen Blödsinn übernehmen.

Aber ich fürchte, da verhält es sich wie mit dem "Quantensprung". Obwohl dieser aus der Physik stammende Begriff eine kleinst mögliche Änderung bezeichnet, hat ihn irgendwann jemand fälschlicherweise für das genaue Gegenteil einer großen oder bedeutenden Änderung verwendet, und kaum jemand bemerkt mittlerweile noch diesen sprachlichen Unsinn.


Geplante Laufserie (20.3.)

Claus plant ählich wie die Läufe am Ende des letzten Jahres eine Laufserie.

Claus schreibt:

Die Zeit ohne Ziele ist vorbei ...

Vorschlag:

  28.3.
  11.4.
    Alternativ:
  9.4 - 11.4
  2.5.
  10 km
  Halbmarathon
 
  Halbmarathon
  Marathon
  Claus Runners Run im Plänterwald
  Claus Runners Run im Plänterwald
 
  Virtual Berlin Half Marathon (SCC Events)
  Claus Runners Run im Plänterwald

Teilt mir bitte bis zum 25.3. mit, wer an welchen "Wettkämpfen" teilnehmen will. Es wird wieder - coronakonform - in Abschnitten gestartet, den genauen Ablauf teile ich am 26.3. mit, ebenfalls den auf diese "Wettkämpfe" abgestimmten Trainingsplan.


Grunewald Team-Challenge (20.3.)

Heute lief die TG Wilutzky 2 die von der SCC Berlin Leichtathletik veranstaltete Team-Challenge.

Claus schreibt dazu kurz:
Die Staffel heute war über 2 Minuten schneller als die vom 13.3., mal sehen, was morgen möglich ist. Familie Hasenknopf ist auch die Grunewald Team-Challenge gelaufen! Mit Eltern, Kindern und Nichte - ob mit Hund entzieht sich meiner Kenntnis...

DIE SELBST GEMESSENEN ZEITEN DER TG WILUTZKY 2:

  Waldemar
  Mark
  Volker
  Andreas
  Mathieu


  7,7 km
  4,6 km
  5,7 km
  2,0 km
  4,3 km

  24,3 km
  32:45
  18:03
  22:09
  7:02
  15:40

  1:35:39
Gratulation!


Bilder von Claus


Grunewald Team-Challenge (13.3.)

Endlich gibt es auch mal wieder Nachrichten und Ergebnisse von Läufen: Andreas, Janis, Simon, Volker und Waldo liefen heute als SCC Berlin TG Wilutzky 1 als Erste aus unserer Trainingsgruppe die Staffel durch den Grunewald.

Andreas berichtet:
Gestern haben die ersten Claus-Runners die vom SCC veranstaltete Team-Challenge absolviert. Bei regnerischen Wetter und mit Unterstützung unseres Trainers Claus, ging es auf die 5 Etappen. Waldemar lief das erste Teilstück, welches mit 7,7km nicht nur am längsten, mit den Anstiegen Richtung Grunewaldturm auch am anspruchsvollsten war. Die Strecke verläuft fast komplett auf festem Untergrund anfangs über Gehwege durchs Wohngebiet, später über Postfenn und Havelchaussee durch den Wald. Das zweite Teilstück begann am Grunewaldturm und wurde von Simon absolviert. Die Strecke führt anfangs erstmal bergab und dann flach an der Havelchaussee entlang, was natürlich sehr läuferfreundlich ist. Durch das nasse Laub auf dem Weg musste man sich trotzdem vorsehen um nicht auszurutschen. Kurz vor dem Kronprinzessinnenweg hatte auch diese Strecke ihren Anstieg. Das dritte Teilstück wurde von Volker bestritten. Es begann am Ende der Havelchaussee und führte durch den Autobahntunnel zum Schlachtensee. Der Weg zum See herunter führte über dicke Baumstämme um dann weiter über den matschigen Weg am Schlachtensee entlang. Der Übergang zur Krummen Lanke führte über zwei Treppen, welche vom Streckenplaner auch hätten umgangen werden können. Soll ja eine Challenge sein, da muss so etwas auch dabei sein. Am Ende der Krummen Lanke gings links über die Brücke und dann gleich rechts entlang des Riemeisterfenns bis zur Onkel-Tom-Strasse. Dort übernahm Janis und lief die 2km bis zur Anschlussstelle Hüttenweg. Da der Fußweg direkt neben der Fahrbahn verläuft, musste man aufpassen nicht von den Autos abgeduscht zu werden. Auch die Auf- und Abfahrten zur AVUS mussten mit Vorsicht passiert werden. Das letzte Stück wurde von Andreas gelaufen. Die Strecke ist ziemlich flach und kann schnell gelaufen werden. Nur der Matsch hat etwas gestört. Nach 1:38h erreichte er das Ziel und wurde von Claus empfangen. Nächstes Wochenende werden noch einige Claus-Runners die Strecken absolvieren.

DIE SELBST GEMESSENEN ZEITEN:

  Waldemar
  Simon
  Volker
  Janis
  Andreas


  7,7 km
  4,6 km
  5,7 km
  2,0 km
  4,3 km

  24,3 km
  32:24
  19:19
  22:50
  7:43
  15:56

  1:38:12
Gratulation!



Bilder vom Ambosteam


Spreewald-Marathon und Halbmarathon vielleicht doch als "realer" Lauf (10.3.)

Der Spreewald-Halbmarathon in Lübbenau (17.4.) und der Halbmarathon / Marathon in Burg (18.4.) sind vielleicht doch noch als "wirkliche" Läufe möglich. In Burg würde es allerdings nur eine 5km-Runde geben. Noch ist aber nichts entschieden. Die Mitteilung der Veranstalter steht hier.


Hamburg-Marathon 2021 im September (8.3.)

Die Veranstalter des Hamburg Marathons haben als neuen Termin den 12.9.2021 festgelegt. Anmeldungen sind bereits möglich. Weitere informationen stehen hier.


Grunewald Team-Challenge der SCC Leichtathletik vom 7. bis 21. März (5.3.)

Die SCC Leichtathletik veranstaltet einen 25km Staffellauf durch den Grunewald. Fünf Läufer*innen laufen unterschiedliche Strecken: 1. Teilstrecke = 7,7km, 2. Teilstrecke = 4,6km, 3. Teilstrecke = 5,7km, 4. Teilstrecke = 2,0km und 5. Teilstrecke = 4,3km. Gelaufen werden kann die Staffelstrecke vom 7. bis 21. März 2021. Weitere Informationen unter Läufe oder auf der SCC-Leichtathletik-Seite.


"Berlin läuft" nennt Termine der Läufe (5.3.)

In einer Mail gibt "Berlin läuft" die Termine der Läufe im Jahr 2021 bekannt:

Der Great 10K soll am 8. August stattfinden, der Tierparklauf am 4. und 5. September. Die 25km von Berlin sind am 10. Oktober geplant. Der Termin des Airport Night Runs steht noch nicht fest, wird aber im 4. Quartal des Jahres liegen.


Anmeldung zum Virtual Berlin Half Marathon zwischen dem 9. und 11. April (19.2.)

Der SCC Berlin weißt in einem Newsletter noch einmal darauf hin, dass "die Laufanmeldungen für SCC-Mitglieder erst geöffnet werden, wenn mit höherer Gewissheit gesagt werden kann, dass Läufe 2021 stattfinden können".

Für den von der SCC Events neu ausgerufenen Virtual Berlin Half Marathon gilt laut Newsletter Folgendes: "Für SCC-Mitglieder mit Laufflatrate werden uns Codes zur Verfügung gestellt, sodass bei der Anmeldung die Gebühren entfallen. Für 12,50 EUR kann aber ein limitiertes Premium-Paket mit exklusiver Medaille und weiteren Überraschungen hinzugebucht werden." Wer gerne am Ranking teilnehmen möchte, schreibt einfach eine Mail an die Geschäftsstelle der SCC Leichtathletik, um einen Code zu erhalten.


Mommsenstadion wieder geöffnet (18.2.)

Laut Aussagen von Sandra von der SCC-LA-Geschäftsstelle ist die Bahn im Mommsenstadion wieder eisfrei. Der Oberring ist wegen einer Baustelle aber nicht als ganze Runde be"lauf"bar.


Anmeldungen zu den Läufen der SCC Events (2.2.)

Dazu gibt es foldende Informationen von der SCC Leichtathletik:
Da der SCC beschlossen hat, die Mitgliedsbeiträge zu einem späteren Zeitpunkt zu berechnen, verzögert sich auch der Mailversand mit den Anmeldeinfos zu den Läufen. Wir haben euch nicht vergessen und ihr werdet die Möglichkeit noch erhalten, euch zu den Läufen anzumelden. Nähere Informationen diesbezüglich folgen in der nächsten Ausgabe des Abteilungsnewsletters Charlotte’s Breaking News, welche noch im Laufe der Woche erscheinen wird.


Corona-bedingte Absagen/Verschiebungen (24.1.)

Der Plänterwaldlauf findet am 13./14.2. Corona bedingt nur als individueller Lauf statt. Ganz abgesagt werden musste der NSF-Lauf im Britzer Garten, der am 7.3. geplant war.

Verschoben wurden mittlerweile der Berliner Halbmarathon, der Winter!Marathon (Teammarathon) in Leipzig, der Lauf der Sympathie und der Hamburg Marathon. Auch die Organisatoren des Rennsteiglaufes haben nun ihre Veranstaltung auf einen Termin im Herbst verschieben müssen.

Weder Ausschreibung noch Informationen zu Absage oder Verschiebung gibt es zurzeit auf den Seiten der 25km von Berlin.


LG Süd löst sich auf (18.1.)

Karl-Heinz Flucke teilt die Auflösung in dieser BLV-Nachricht mit. Die bisherigen LG Süd Leichtathlet*innen gehören jetzt zur TuS Lichterfelde Leichtathletik.


Jörg Stutzke gestorben (18.1.)

Auch wenn wir keine Ultraläufe trainieren, kannten ihn vielleicht einige von uns über die Ultra-Läufer*innen der LG Nord: Wie der BLV berichtet, ist Jörg Stutzke am 11.1. im Alter von 55 Jahren gestorben. Ein Nachruf der LG Nord steht hier.


Gruß aus dem Schnee (3.1.)

Die "Außenstelle" Britz grüßt vom heutigen Sonntagslauf.


Bilder von Matthias


Ein gutes Neues Jahr (1.1.)

Alles Gute, schnelle Beine, Gesundheit und viel Erfolg 2021!

Und uns allen ein hoffentlich bald wieder normalere (Lauf-) Zeiten, in denen wir uns zumindest in der zweiten Jahreshälfte wieder ohne Auflagen treffen und zusammen laufen und feiern dürfen.